Produkte

Escape-Games

Online Escape-Games

Escape-Games für einen spannenden Abend für Freunde, Bekannte und die ganze Familie.

Fotobox-Hardware

Fotobox

Das Muss für jede Hochzeit, Geburtstagsfeier oder sonstigen Veranstaltungen mit Erinnerungswert.

Haarsieb-main

Haarsieb

3-teiliges Haarsieb für eine Plancofix (Pentair Jung Pumpen) Bodenablaufpumpe.

Über mich

''Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.'' Henry Ford

Entwicklung ist meine Leidenschaft. Als Entwicklungsingenieur beschäftige ich mich täglich mit Themen rund um Fahrzeuge und erhalte darüber hinaus spannende Einblicke in Themenfelder, die mir aktuell noch fremd sind und gleichzeitig Interesse in mir wecken. Diese Themenfelder versuche ich durch private Projekte näher kennen zu lernen. Das Ziel ist dabei immer die Entwicklung - die Entwicklung des Produkts und die Weiterentwicklung von mir selbst.

Projekt 1 # Haarsieb : 3D-Druck

Meine Winterprojekte begannen mit meinem Umzug in eine neue Wohnung. In der Dusche war hier eine Plancofix PENTAIR Jung Pumpe installiert. Dabei handelt es sich um eine Bodenablaufpumpe, die eine bodenebene Dusche ermöglicht, auch wenn kein Ablaufgefälle vorhanden ist. Das Wasser wird direkt im Bodenablauf abgepumpt.
Für diese Ablaufpumpe konnte ich kein Haarsieb auf dem Markt ausfindig machen, welches dann in einer aufwändigen, häufigen Reinigung sowie in Bedenken bezüglich der Dauerhaltbarkeit der Pumpe resultierte.

Als ich dann erste Berührungspunkte mit 3D-Drucken hatte, war das Ziel des ersten Projekts sehr schnell klar. Ein Haarsieb sollte es werden. 3D-Drucker, 3D-Druck gerechtes Design und die richtige Materialauswahl beschäftigten mich vortan.
Das Ergebnis erspart mir seither viel Arbeit, die Pumpe musste noch nie gewartet werden und das Sieb hält mittlerweile schon 2 Jahre ohne, dass ich irgend etwas verändern musste.

Projekt 2 # Fotobox: Raspberry Pi & Platinendesign

Während des Studiums hatte ich mich nie getraut von Maschinenbau auf Elektrotechnik oder Informatik umzusteigen, es war mir einfach zu fremd und es war ja nicht so, dass mich Maschinenbau nicht interessierte. Wie immer im Leben musste man sich entscheiden, man kann eben nicht alles haben.
Als Inbegriff für kleine, private Projekte bei der Hausautomatisierung, der Programmierung oder anderen Basteleien kam ich immer wieder an dem Raspberry Pi vorbei und suchte nach einer Anwendung, selbst einmal Hand an diese Thematik zu legen.
In einem gewissen Alter beginnt im Freundeskreis die Zeit der Hochzeiten und auf Hochzeiten darf eine Fotobox natürlich nicht fehlen. Als ich einmal nach Angeboten zu Fotoboxen geschaut habe, war ich mit dem Ergebnis nicht wirklich zufrieden. Viele Fotoboxen hatten einen Drucker dabei, um die Fotos direkt auszudrucken - zu oft hatte ich schon erlebt, dass sich hier die Kleinster unter uns einen Spaß daraus machten, möglichst viele Bilder zu schießen. Es endete immer darin, dass zu späterer Stunde die Fotobox nicht mehr zur Verfügung stand, weil das Fotopapier ausgegangen ist.
Andere Fotoboxen hatten direkten Internetzugriff und nutzen Cloud-Dienste, jeder Gast sollte sogar eine Datenschutzerklärung unterschreiben. Auch das wollte ich nicht, es kann ja auch mal das ein oder andere peinliche Bild dabei sein, das sollte dann nicht "im Internet" laden.
Lange Rede kurzer Sinn: Mein zweites Projekt bestand darin eine Fotobox zu entwickeln, die es ermöglichte Zusammen mit einem Freund, welcher die Gestaltung und Integration der Komponenten in das Gehäuse und das Gehäuse selbst gestaltete, entstand so die R&L-Photobox.

Projekt 3 # Escape Games: HTML, CSS, JavaScript & PHP

Es kam Corona. Social Distancing, Lock-Down, Einschränkungen waren und sind an der Tagesordnung.
Gleichzeitig durfte ich mich temporär mit einer Webapplikation beschäftigen, welche mit HTML, CSS und JavaScript programmiert wurde. Ich konnte ein paar Anpassungen vornehmen, Änderungen so hinbiegen wie ich wollte und fand Spaß daran.
Als mein Aufgabengebiet dann wieder wechselte, beschloss ich mich in mein dritten Projekt weiter damit zu beschäftigen.
Mein Arbeitstag ist gefüllt von Online-Meetings und -Veranstaltungen, sodass es sich am Ende des Tages nicht unbedingt richtig anfühlt mit Freunden ein schlichtes Online-Meeting anzusetzen. Schnell entwickelte sich aus diesem Umstand die Idee ein Online Escape-Game zu gestalten und daraus ein abendliches Event zu machen. Dabei sollte das Ziel sein, dass die Teilnehmer miteinander interagieren können, dass jeder irgendwie zur Lösung der Rätsel beitragen kann und dass ich ein paar nette Spielereien mit den genannten Programmiersprachen entwickeln konnte.
Auch bei diesem Projekt hat mich ein Freund unterstützt und beraten, ohne dessen Hilfe ich dieses Projekt nie umgesetzt hätte. An dieser Stelle vielen Dank Stefan für die Einführung in Websockets, für deine Hilfestellungen, deinen Rat und deine Geduld mit mir.
Am Ende konnte ich am 11.03.2021 das Escape-Game online bringen und hoffe, dass ich jeder Gruppe, die es spielt, eine kleine Freude machen kann und eine schöne, gemeinsame Zeit ermögliche.

Projekt 4 # ???

Ich freue mich darauf, diese Geschichte bald weiter zu schreiben...

Wenn ihr Ideen für ein gemeinsamen Projekt habt,...
Unterstützung bei der Umsetzung von einem eigenen Projekt braucht,...
oder euch einfach mal austauschen möchtet,...
dann freue ich mich über eine Nachricht.

Kontakt

Sie können mir über das Kontaktformular gerne eine Nachricht zukommen lassen:


CAPTCHA


oder direkt per Mail
info@lf-products.de